A Lab on Fire

WILLKOMMEN BEI A LAB ON FIRE Niemand weiß genau, wie A Lab On Fire arbeitet. Und es ist ein Geheimnis, wie Carlos Kusubayashi, das „Gehirn“ der Marke, vorgeht. Der kreative Kopf und Weltbürger Carlos Kusubayashi wurde in Sao Paulo geboren und wuchs in Japan auf. Er experimentierte auf vielen Gebieten; arbeitete u.a. für einen Automobilhersteller, ging in Paris bei einem Kyoji-Meister in die Lehre, der kalligrafische Werke montierte und asiatische Kunst restaurierte. Seine Interessen führten Carlos schließlich nach Brooklyn, wo er bis 2009 Studio-Assistent für den japanischen Bildhauer und Parfümeur Nobi Shioya war. Carlos hatte kein großes Interesse, neue Düfte für „S-Perfume“ zu entwickeln, sondern wollte lieber einen Duft nach seiner eigenen Vision kreieren. 2011 brachte er sein erstes Parfüm heraus. Aus Sicht von Carlos Kusubayashi ist die Entwicklung von Düften eher mit Industrie-Design als mit Kunst vergleichbar. Daher setzt er bei der Kreation von Düften vor allem auf traditionelle Labortechniken und eine grundlegende Industrialisierung des ganzen Verfahrens – von den Düften bis hin zur Verpackung. Essenzielle und minimalistische Designs verbinden sich mit einer provokativen Botschaft, um das Wesen der Marke und ihres Entwicklers auszudrücken. Dabei wird die Komplexität des Dufts stärker betont als die Persönlichkeit des Entwicklers. Die tiefere Identität von Carlos Kusubayashi ist so geheimnisumwoben wie seine Düfte – Düfte, die man nicht nur kennen oder erkennen soll, sondern die man einfach erleben muss. Da Carlos den Wunsch hat, weltweit zu wachsen und dank seiner Freundschaft mit Celso Fadelli hat A Lab On Fire jetzt die Intertrade Group mit der Markenentwicklung beauftragt. A Lab On Fire macht sich frei von Genre und Kategorisierung, ist jenseits von Dogma und Ideologie und wird von Parfümkennern weltweit verehrt. Das Mysterium steht über Allem.

Produktlinien

Bitte warten…

Sie haben folgenden Artikel in den Warenkorb gelegt:

Continue shopping
View cart & checkout