Antonio Alessandria Parfums

Antonio Alessandria wurde im sizilianischen Catania geboren. Bereits in jungen Jahren entwickelte er eine Leidenschaft für Alles, was die Sinne anspricht.

Im Jahr 2008 entwarf Antonio Alessandria erstmals eine eigene Komposition. Die Inhaltsstoffe wählte er ausschließlich nach Kriterien der Ausdruckskraft und ohne dabei auf die Kosten der Rohmaterialien und mögliche budgetäre Einschränkungen zu achten. Zu seiner ersten Kreation inspirierte ihn eine Legende, nach der junge Frauen zur Zeit der Tuberose-Blüte im Haus eingesperrt wurden. Diese Maßnahme sollte sie vor Männern beschützen, die sich durch den sinnlichen Duft dieser betörenden Blume animiert fühlten, und vor der Gefahr, verführt zu werden. Alessandria entwickelte diese Inspiration zu einer fantasievollen Geschichte weiter, die er anhand von drei Düften – olfaktorischen Gedichten an den Mond – erzählt.

Antonio Alessandria begreift Parfüm als eine Leidenschaft voller Geheimnisse, Sinnlichkeit und Verführungskraft. Im Bild des Mondes fand seine Auffassung der Parfümeurskunst eine natürliche Entsprechung. Das Geheimnis der Dunkelheit, die verschiedenen Phasen, sein eigentümliches Licht, das die Nacht erhellt und die Wahrnehmung verändert, seine Symbolkraft... mit seiner veränderlichen und ambivalenten Erscheinung übt der Mond seit jeher eine große Anziehungskraft auf Menschen aus unterschiedlichsten Kulturen und Religionen aus. Auch Alessandria konnte sich ihr nicht entziehen und wählte den Mond als Muse für seine duftenden Kreationen. Seine Parfüms zeichnen sich durch starke Kontraste, opulente Strukturen und ledrige Noten aus. Die drei Düfte beginnen namentlich mit dem Buchstaben N, als Referenz an die Nacht….

Produktlinien

Bitte warten…

Sie haben folgenden Artikel in den Warenkorb gelegt:

Continue shopping
View cart & checkout